Kunst und Kultur

Erleben Sie mit uns spannende Architektur, entdecken Sie große Kunst, aber auch Kurioses und Kitschiges aus Vergangenheit und Gegenwart!

Der Kölner Dom

Deutschlands berühmteste Kathedrale – von innen und außen
Das Kreuzgewölbe im Chorumgang des Kölner Domes

Der gotische Dom wurde im Mittelalter begonnen und nach fast 300 Jahren Unterbrechung der Bauarbeiten erst im 19. Jahrhundert vollendet.
Er gehört zum Weltkulturerbe und ist Deutschlands größte Touristenattraktion.
Als Pilgerkirche, Pfarr- und Bischofskirche ist der Dom aber vor allem ein Gotteshaus, das von den Gläubigen auf vielfältige Weise genutzt wird.

Max. 25 Personen

Dauer: 1,5 – 2 Std.

Treffpunkt: Kreuzblume, Kardinal-Höffner-Platz (gegenüber den Domtürmen)

Gruppenpreis € 175,- zzgl. Domgebühr € 55,- (Änderungen vorbehalten)

Diese Veranstaltung (Der Kölner Dom) anfragen oder buchen


Kölner Brunnen

Vom Taubenbrunnen zum “Drügge Pitter”
Taubenbrunnen von Ewald Mataré
Taubenbrunnen von Ewald Mataré

Was Jahrhunderte zur Versorgung der Haushalte mit Wasser diente, entdeckte das kunstsinnige 19. Jahrhundert als schmückendes Beiwerk des Stadtbildes. Und so sprudelten sie anfangs zu Ehren so unterschiedlicher lokaler Helden wie Jan von Werth und der Heinzelmännchen. Doch auch das 20. Jahrhundert fügte dem Kanon der zierenden Wasserspender zahlreiche Exemplare hinzu, von klein und unscheinbar wie Matarés Taubenbrunnen bis groß und laut wie die Domfontäne. Diese und zahlreiche weitere Brunnen – mit und ohne Wasser – stehen auf dem Programm. Dazu wird die Geschichte der Plätze erzählt, auf denen die Brunnen stehen.

Max. 25 Personen

Dauer: ca. 1, 5 Std.

Treffpunkt: Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof

Gruppenpreis € 175,-

Diese Veranstaltung (Kölner Brunnen) anfragen oder buchen


Kostbare Gemälde und betörende Düfte

Eine kleine Kulturreise der Sinne
Echt Kölnisch Wasser von Joh. Maria Farina gegenüber

Wir beginnen unsere kleine Kulturreise mit einer Führung durch die weltberühmte Gemäldesammlung des Wallraf-Richartz-Museums/Fondation Corboud.
Lassen Sie ausgewählte Werke der Malerei des Mittelalters, des Barock und des Impressionismus unter fachkundiger Leitung Revue passieren!

Anschließend besuchen wir das Farina-Haus in der Nachbarschaft des Museums.
Dort befindet sich Kölns einzigartiges Eau de Cologne Museum, beheimatet in der ältesten Parfumfabrik der Welt. Vor bald 300 Jahren erfand hier Johann Maria Farina seinen berühmten Duft. Nach einer Führung durchs Museum erhalten Sie ein kleines Präsent.

Max. 20 Personen

Dauer ca. 4 Stunden

Treffpunkt: Foyer Wallraf-Richartz-Museum, an der Kasse

Gruppenpreis € 375,- zzgl. Eintritt Wallraf-Richartz-Museum/Fondation Corboud

Optional: Sektempfang im Farina-Haus. Preis auf Anfrage.

Diese Veranstaltung (Kostbare Gemälde und betörende Düfte) anfragen oder buchen


Kunst, Kitsch und Kurioses

Von der Himmelssäule bis zum Kallendresser
Kallendresser am Alter Markt von Ewald Mataré
Kallendresser am Alter Markt

Sie sind einfach da: Kunstwerke im Straßenraum. Stehen mehr oder weniger beachtet, gewürdigt oder diskutiert herum. Werden beäugt, befühlt, beschädigt, lösen tiefsinnige Betrachtungen oder blankes Unverständnis aus. Laden zum Verweilen ein oder werden einfach übersehen. Die Kölner City ist reich an Beispielen für jede dieser Varianten des Umgangs mit Kunst. Die Führung zeigt Werke, die neben großen Museen und weltbekannten Kirchen oft ein Schattendasein führen, hilft beim Verständnis und nimmt im Übrigen die Kunst nicht ernster als diese sich selbst.

Max. 25 Personen

Dauer: ca. 1,5 Std.

Treffpunkt: Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof

Gruppenpreis € 175,-

Diese Veranstaltung (Kunst, Kitsch und Kurioses) anfragen oder buchen


Melaten – Stadt der Toten

Genau genommen ist der älteste Friedhof Kölns auch ein „Veedel“ mit prominenten und normalsterblichen Bewohnern, Kitsch und Kunst, leichtfüßigen Anekdoten und handfesten Fakten.
Eingang zur „Millionenallee“ des Melatenfriedhofs auf der Aachener Straße
Eingang zur „Millionenallee“ des Melatenfriedhofs auf der Aachener Straße

Alles andere als tödlich langweilig ist die Geschichte von Melaten, seinen Gräbern und den Menschen, die hier ihre letzte Ruhe fanden. 1810 als großzügige Parkanlage entstanden, ist der Friedhof heute Spiegel von Stadt- und Kunstgeschichte gleichermaßen. Hier, auf dem Grund des ehemaligen Leprosenasyls und der einstigen Richtstätte, schlummern handfeste Fakten gleich neben leichtfüßigen Anekdoten über Prominenz und normalsterbliche Kölner. Lassen Sie sich in die erstaunlich lebendige Welt der Toten entführen!

Max 25 Teilnehmer

Dauer ca. 1,5 Std.

Treffpunkt: Haupteingang Melatenfriedhof Aachener Straße gegenüber Haus Nr. 249

Gruppenpreis: € 175,- zzgl. € 45,- Verwaltungsgebühr (Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln)

Diese Veranstaltung (Melaten – Stadt der Toten) anfragen oder buchen


Vom Eishörnchen zum Flügelauto

Kunst und Kitsch im öffentlichen Raum
Skulptur „Dropped Cone“ (2001) der Pop-Art-Künstler Claes Oldenburg und Coosje van Bruggen über der Kölner Neumarkt-Galerie

Wir besuchen stadtbekannte Werke von Claes Oldenburg, Michael Schwarze, Wolf Vostell, Arno Breker, H.A. Schult, Bert Gerresheim, Dani Karavan, Heinz Mack, Gerhard Marcks und einem anonymen Künstler (Büchsenmännchen). Wir betrachten anonyme Skulpturen an Banken und Versicherungen. Die Führung geht auch der Frage nach, warum Kitsch gegenwärtig mehr Aufmerksamkeit erregt als Kunst.

Max. 25 Teilnehmer

Dauer: ca. 1,5 Std.

Treffpunkt: Neumarkt-Galerie, unterm Eishörnchen


Gruppenpreis: € 175,-

Diese Veranstaltung (Vom Eishörnchen zum Flügelauto) anfragen oder buchen